Sport- und Freizeitrisiko in der Privathaftpflicht

Das Gesetz kennt keine Gnade

Privathaftpflichtversicherung Gesetz

Jemand muss für einen verursachten Schaden haften, sofern dieser seine Sorgfaltspflicht verletzt und haftbar gemacht wird.  Nach dem Gesetz haftet die derjenige mit seinem gesamten Vermögen in unbegrenzter Höhe. Das kann im Ernstfall eine lebenslange Belastung mit starken finanziellen Einschnitten bedeuten.

 

Was kann passieren, wenn Sie plötzlich haftbar gemacht werden?

Haftpflicht Urteile

 

Durch Unvorsichtigkeit, Hektik, Stress oder Ablenkung kann es schnell zu einem Schadensfall kommen.

 

 

 

Einige Beispiele

  • Sie fahren mit mit Ihrem Fahrrad am Straßenrand. Durch Unachtsamkeit fahren gegen ein parkendes Autos. Am Fahrzeug entstehen Lackschäden. Die Kosten belaufen sich auf 1700 Euro.
  • Ein 10 Jahre altes Kind fährt mit dem eigenen Skateboard am Straßenrand und auf dem Bürgersteig. Durch eine Unachtsamkeit wird ein älterer Mann angefahren und stürzt zu Boden. Ein Krankenhausaufenthalt mit Operation ist die Folge. Die Kosten belaufen sich auf 24.000 Euro.
  • Die beiden Söhne einer Familie spielen auf dem Grundstück Fußball. Plötzlich fliegt der Ball gegen eine große Wohnzimmerscheibe des Gebäudes vom Nachbarn. Der Schaden beträgt 820 Euro.
  • Bei einer Privathaftpflichtversicherung können Schadenansprüche unkalkulierbar hoch sein. Schwerwiegende langfristige oder dauerhafte Personenschäden können zu sehr hohen finanziellen Belastungen führen.

Achten Sie auf folgende Einschlüsse. Diese können in unserem Vergleichsrechner separat gewählt werden

Ausfalldeckung bzw. Forderungsausfall

Sollten Sie von einem Dritten geschädigt werden, der über keine eigene Privathaftpflichtversicherung verfügt und den von ihm verursachten Schaden nicht selbst begleichen kann, bleiben Sie als Geschädigter auf Ihren Ansprüchen sitzen.
Durch den Einschluss einer Ausfalldeckung können diese Ansprüche im Rahmen der eigenen Privathaftpflichtversicherung geltend gemacht werden.

Schlüsselschäden

Bitte geben Sie hier an, ob Sie das Risiko von Schlüsselschäden mitversichern wollen. Schlüsselschäden entstehen, wenn Sie private, fremde Schlüssel verlieren und dies unter Umständen zum Austausch von Schließanlagen führt.

Deliktunfähige Kinder

Kinder die das 7. Lebensjahr nicht vollendet haben, werden als deliktunfähig eingestuft und sind gem. § 828 BGB nicht haftbar.
Für den Fall, dass Ihr Kind einen Schaden verursacht hat und Sie Ihre Aufsichtspflicht nicht verletzt haben, besteht für Sie keine gesetzliche Verpflichtung, einen Schaden Dritten gegenüber zu ersetzen.

Wenn Sie trotzdem dieses Risiko gegen Mehrbeitrag mitversichern möchten, so wählen Sie dies hier bitte aus.

Der Besitz oder Gebrauch von Fahrrädern

Ein Radfahrer haftet für durch ihn verschuldete Unfälle im Straßenverkehr. Die gesetzliche Haftpflicht aus dem Besitz und dem Gebrauch von Fahrrädern ist in der Privathaftpflicht mitversichert.

Elektrofahrräder sind nicht grundsätzlich mitversichert. Überprüfen Sie deshalb Ihren bestehenden Vertrag. Wenn Sie ein Elektrofahrrad besitzen, sollten Sie bei einem Neuabschluss darauf achten, ob dieses mitversichert ist oder ob ein Einschluss gegen Mehrprämie möglich ist.

Hüten fremder Hunde
In der Privathaftpflicht ist die gesetzliche Haftpflicht des Versicherungsnehmers als nicht gewerbsmäßiger Hüter fremder Hunde mitversichert. Das gilt, wenn kein Versicherungsschutz über eine Tierhalter Haftpflichtversicherung besteht. Schäden an den zur Beaufsichtigung übernommenen Hunden bleiben Schäden allerdings vom Versicherungsschutz ausgeschlossen.

Hüten und Reiten fremder Pferde

In der Privathaftpflicht gilt die gesetzliche Haftpflicht des Versicherungsnehmers als nicht gewerbsmäßiger Hüter fremder Pferde mitversichert, soweit kein Versicherungsschutz über eine Tierhalter Haftpflichtversicherung besteht.
Mögliche Haftpflichtansprüche der Halter und Eigentümer von Pferden und Fuhrwerken sind nicht mitversichert.

Gesetzliche Haftpflicht als Reiter fremder Pferde, soweit Versicherungsschutz nicht über eine Tierhalter-Haftpflichtversicherung besteht. Ausgeschlossen bleiben Schäden an den gerittenen Tieren.

Kitesport
In unserem Online Privathaftpflicht Versicherungsvergleich können Sie im Leistungsvergleich die Unterschiede der Gesellschaften bzw. Tarife erkennen

Kraftfahrzeuge
Im Rahmen der Privathaftpflicht ist die gesetzliche Haftpflicht aus Besitz und Verwendung einiger Kraftfahrzeuge mitversichert:

Reiten fremder Pferde  oder Fahren fremder Fuhrwerke
Die gesetzliche Haftpflicht als Reiter bei der Benutzung fremder Pferde oder als Fahrer bei der Benutzung fremder Fuhrwerke zu privaten Zwecken gilt im Rahmen der Privathaftpflicht mitversichert, soweit nicht über eine Tierhalter-Haftpflichtversicherung Versicherungsschutz besteht.

Surfbretter
Es gibt Leistungsunterschiede bei den Gesellschaften und Tarifen. In unserem Leistungsvergleich können Sie diese Unterschiede sehen.

Vergleichen Sie hier Ihre Privathaftpflichtversicherung